Aus dem Feuer: Gegrillte Austernpilze auf Paradeissalat mit Granatapfel & Zitronensaft

Rezept von Heuer am Karlsplatz

Das Heuer am Karlsplatz ist eine Küche nach traditioneller Qualität, aber keineswegs verstaubt. Im Gegenteil: mondänes Flair, kulinarische Hochleistungen und eine Regalwand mit eingerextem Gemüse beeindrucken die Gäste. Für uns hat Küchenchef Peter Fallnbügl ein tolles Rezept kreiert. Kochet und genießet!

Adresse :

Heuer am Karlsplatz
Treitlstraße 2, 1040 Wien
www.heuer-amkarlsplatz.com

Zubereitung :

Für dieses Grillgericht braucht ihr mittelgrosse Pilze. Die Rosmarinzweigerl bis auf die oberste Spitze abziehen und zum Trocknen aufbewahren. Die Pilze aufspießen und zum Grillen bereithalten. Granatapfel halbieren und mit einem Abzieher ausklopfen.

Holzkohlengrill ist heiß und einsatzbereit. Eine Zitrone in die Glut legen und rundherum verkohlen lassen. Aus der Glut heben, kurz überkühlen lassen und auspressen. Ochsenherzparadeiser halbieren (am Äquator) und auf den heißen Holzkohlengrill geben. Wenn er zu „safteln“ beginnt, runternehmen und in grobe Stücke schneiden. Mit den Granatapfelkernen, Olivenöl und Salz vermengen. Pilz-Spieße auf den Grill und auf beiden Seiten ca. 10 Sekunden grillen. Bitte nicht zu lange grillen, wir wollen sie knackig mit ein paar Röstaromen. Salat anrichten, Pilzspieße darauf platzieren und mit dem "verbrannten" Zitronensaft beträufeln.

Mahlzeit!

Zutaten :

Für 4 Personen:

1 kg Austernpilze
1 Bund Rosmarinstangl (am besten aus dem Garten abschneiden)
1 Granatapfel
1 Ochsenherz Paradeiser
Olivenöl, grobes Meersalz (Maldon, Fleur de Sel)
1 Zitrone